"Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muß ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."             Max Frisch



Plan und Intuition

Die erste echte Führungsposition: Chefredakteur. Meine Aufgabe: Mache aus zwei komplett unterschiedlichen Medienkonzepten und zwei kulturell verschiedenen Redaktionen ein erfolgreiches Medienprojekt. Die erste Redaktionssitzung: Provozierend stellt der Chefgrafiker die vermeintlich noch offene Frage: „Wer entscheidet denn in Zukunft über die Heftinhalte?" Ich höre mich sagen: Ich".

 

Strategisch geplanter Auftritt? Nein. Pure Intuition und gesunder Überlebenswille. Und der Einstieg zu einer produktiven, für Redaktion wie Medium erfolgreichen Zusammenarbeit. Ist das planbar?

 

Ja. Seit über 30 Jahren führe ich Menschen durch schwierige Situationen. Und nie ohne Plan. Sprich:  die Lage analysieren, Ziele und Botschaften festlegen, Strategien entwickeln, den Fahrplan und die Ideen für die Umsetzung entwicklen, mit klarer Navigation und Dramaturgie. 

 

Nein. Weil in vielen komplexen und erst recht in kritischen Lagen der passende Plan, das fertige Rezept gerade nicht bereit liegt. Was dann zählt ist professionelle Intuition. Jene Mischung aus Kompetenz, Erfahrung, Selbstvertrauen und Respekt. Sie macht oft den Unterschied.  

 

Kann man Intuition lernen? Eher nicht. Aber entwickeln. Wir können Stärken und Potenziale identifizieren. Wir können besser darin werden, Herausforderungen einzuschätzen, kalkuliert Risiken einzugehen und Schwächen zu managen - und unsere kommunikativen Talente einzusetzen.    

 

Wollen Sie Plan und Intuition professionell miteinander verbinden? Ihr kommunikatives Profil schärfen, persönliche Handlungsstrategien entwickeln und umsetzen? Dann lassen Sie uns reden.